Public-Viewing-Test

Die Fußball-Europameisterschaft ist bereits in vollem Gange und unsere Nationalmannschaft kann sich gute Titelchancen ausrechnen. Dementsprechend werden die Spiele mit großem Interesse verfolgt. Aber Fußball schauen macht doch erst so richtig Spaß, wenn man gemeinsam mit Freunden in angenehmer Atmosphäre schaut. Dafür gibt es in Leipzig viele Public-Viewing-Angebote, von denen wir drei für euch beim Spiel Deutschland-Polen getestet haben. Seid gespannt auf das Ergebnis!

Fanfest West im Felsenkeller

Public Viewing in lauschiger Atmosphäre – das garantiert das Fanfest West im Felsenkeller in Plagwitz. Niemand muss Angst haben, das Spiel nicht richtig sehen zu können, denn es gibt 2 große LED-Wände (jeweils eine innen und außen) und einen etwas abgetrennten Bereich mit mehreren kleineren Bildschirmen. Die Bildqualität der Leinwand im Ballsaal war im Gegensatz zu den anderen Screens etwas schlechter, das Spiel konnte man aber auch hier gut verfolgen. Der Vorteil ist, dass das Fanfest West dadurch auch 100% regensicher ist. Die Getränkeauswahl ist riesig und zu moderaten Preisen erhältlich. Auch das Hungergefühl muss nicht lange anhalten, denn der Dr. Heine Grill verwöhnt mit leckeren Burgern (auch vegetarisch und vegan) Bratwurst und Pommes. Sitzmöglichkeiten sind ausreichend vorhanden. Aufgestellt sind Biertischgarnituren und runde Tische für ca. 300 Personen. Der Eintritt ist frei. Insgesamt ist es ein schönes Public Viewing Erlebnis und deshalb gibt es 4 von 5 Theos.

Vier Theos von Fünf

Public Viewing im Glashaus Clarapark Biergarten

Im Glaushaus Biergarten mitten im Clara-Zetkin Parks kann man Public Viewing im Freien bei entspannter Biergärten-Atmosphäre genießen. Auf Bierbänken oder Stühlen sitzt man zwar relativ dich gedrängt zwischen schätzungsweise 200 Personen, der Platz bietet aber eine ordentliche Sicht auf den großen qualitativ hochwertigen LED-Screen. Nur wer etwas weiter hinten sitzt, dürfte ein paar Probleme mit der Sicht bekommen. Die Open-Air Location bietet ein besonders naturverbundenes Flair, ist aber auch stark wetterabhängig. Die Stimmung war eher mau, was sicherlich auch an der Qualität des Spiels lag. Lediglich ein paar polnische Fans haben immer wieder Fangesänge angestimmt. Getränke sind zu angemessenen Preisen erhältlich und passend zum Biergarten-Flair können Steak und Bratwurst frisch vom Grill verzehrt werden. Toiletten sind in ausreichender Menge vorhanden und sehr sauber. Der Eintritt ist frei und man findet auch nach Spielbeginn noch einen Platz. Alles in allem ein gemütlicher Public Viewing Ort, der vor allem bei schönem Wetter und gutem Fußball einen schönen Abend verspricht. Deshalb gibt es auch 4 von 5 Theos.

Vier Theos von Fünf

Fanfest am Wilhelm-Leuschner-Platz

Du willst in der Innenstadt mit unserer Nationalelf mitfiebern? Dann bietet dir das Public Viewing am Wilhelm-Leuschner-Platz die Möglichkeit dazu – natürlich für umme! Ein großer Pluspunkt ist die riesige Leinwand, die auf einer Bühne aufgebaut ist und auf die man stets einen guten Blick hat. Leider gibt es am Leuschner keine Sitzmöglichkeiten. Insgesamt wirkt der durch Bauzäune abgeschottete Bereich sehr eingekesselt und die Securitykontrollen am Einlass wirken irgendwie beklemmend. Die Getränkeauswahl ist auf Bier, Schnaps, Softdrinks und Gin Tonic beschränkt. Sollte man jedoch zu viel davon getrunken haben, kann man saubere Toilettencontainer für 50 Cent aufsuchen. Für das kleine Hüngerchen kriegt man auch hier seine Bratwurst. Trotz dessen waren die Fans vor Ort eine motivierte Meute, auch wenn das Spiel eher bescheiden war. Theo war leider nicht so sehr begeistert von der Atmosphäre des Public Viewing auf dem Wilhelm-Leuschner-Platz und vergibt 2 von 5 Theos.

Zwei Theos von Fünf

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*