Life Hacks im Test: Eier trennen

Eier trennen – ein leidiges Thema, dass wohl jeder kennt, der von Luft und Liebe alleine nicht leben kann. Beim Kochen oder Backen, immermal muss man das Gelbe vom Weißen trennen und das kann zu einer großen Herausforderung werden. Wir haben mal für euch im Internet gestöbert, was es denn so für Lifehacks dazu gibt und haben drei davon getestet.

Lifehack 1: Mit der Plastikflasche

So einfach wie genial: Ihr schlagt das Ei vorsichtig auf und lasst alles in eine Schüssel plumpsen. Jetzt kommt die Plastikflasche zum Einsatz. Diese wird etwas zusammengedrückt und an des Eigelb gehalten. Langsam saugt man das Eigelb in die Flasche indem man den Druck vom Zusammendrücken langsam verringert. Das Eigelb wird dadurch sauber vom Eiweiß getrennt und dem Back- oder Kochvergnügen steht nix mehr im Wege. Für diesen Leife Hack gibt es also volle Theo-Punktzahl:

Fünf Theos von Fünf

Lifehack 2: Mit einem kleinen Trichter

Ein zweiter simpler Trick ist auch mit einem kleinen Hilfsmittelchen verbunden – einem kleinen Trichter. Hier wird das Ei ganz normal aufgeschlagen und in den Trichter gegeben. So trennt sich das Ei quasi ganz von alleine. Das Eiweiß fließt ab und das Eigelb bleibt oben sitzen. Auch hier ist das Ergebnis nicht schlecht jedoch fließt das Eiweiß nicht hundertprozentig ab, sodass ein Rest beim Eigelb bleibt. Aus diesem Grund gibt es 4 von 5 Theos:

Vier Theos von Fünf

Lifehack 3: Mit der hohlen Hand

Ganz ohne Hilfsmittel funktioniert der dritte Lifehack. Das Ei wird normal aufgeschlagen und in die hohle Hand gegeben, durch die leicht geöffneten Finger und etwas hin und her schütteln rutscht das Eiweiß nach unten. Das Eigelb bleibt auf der Hand sitzen. So in der Theorie. Uns ist es leider nicht gelungen, das ganze Eigelb unbeschadet aus dem Eis zu schlagen und in die eine Hand zugeben, einfach weil es einhändig super schwierig ist, das Ei mittig zu öffnen und rausflutschen zu lassen. Leider kein guter Lifehack, wie wir finden, deshalb:

Null Theos von Fünf

Eier trennen könnte so einfach sein – mit Plastikflasche und Trichter ist man auf jeden Fall gut ausgestattet. Viel Spaß beim Nachmachen!

 

 

4 Kommentare zu “Life Hacks im Test: Eier trennen

  • September 2, 2016 um 18:45
    Permalink

    Hey Theo testet-Team,

    Ich nutze eigentlich immer Lifehack 3 zum Eier trennen (und bekomme das damit auch gut hin). Was mich eher an diesem Livehack stört, ist dass es super dreckig ist. Man muss sich immer alles bereit stellen, weil die Hände am Ende voll mit Eiern ist. Da wird selbst Händewaschen zur Herausforderung!

    Aber ich werde Hack 1 auf jeden Fall ausprobieren! Danke für den Tipp 😉

    Antwort
    • September 8, 2016 um 23:20
      Permalink

      Hey Anne,

      schön, dass dir unser Beitrag neue Anregungen gibt. Vielleicht klappt es ja besser mit Life-Hack Nr. 1 🙂

  • Dezember 3, 2016 um 16:34
    Permalink

    Wahnsinn der Typ mit der Flasche! 🙂
    Das ist mal ein richtiger „Hack“. Bin echt begeistert und werde es bei nächster Gelegenheit ausprobieren. Die Weihnachtsbackstube bietet da genug Gelegenheiten…

    Antwort
    • Dezember 3, 2016 um 21:27
      Permalink

      Hey Tolga,

      schön, dass dich unser Beitrag zum Ausprobieren anregt! Schreib uns gerne, ob es bei dir mit der Flasche auch so gut funktioniert hat!

      Viele Grüße,
      deine Theos!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*