Leipziger Parks: Der Test

Theo liebt es, Zeit an der frischen Luft zu verbringen! Gerade im Sommer bieten sich dafür die zahlreichen Leipziger Parks an. Ob für sportliche Aktivitäten, Grillabende oder einfach nur zum Chillen. Welche Parks sich in Leipzig am besten dafür eignen, lest ihr hier!

Johannapark

 

Mitten im Zentrum befindet sich der Johannapark, der eine tolle Aussicht auf das Neue Rathaus und den Uniriesen bietet. Liegeplätze gibt es reichlich, auch wenn im Sommer bei großer Sonne die Schattenplätze etwas rar sind. Der Park eignet sich gut zum Spazieren und Grillen. Die Grillabfälle kann man anschließend direkt in die herumstehenden orangefarbenen Mülltonnen entsorgen. Für kulturell Interessierte befindet sich angrenzend an den Park die Lutherkirche, in der regelmäßig Veranstaltungen stattfinden. Direkt im Park findet für Sangesfreudige außerdem jeden Mittwoch um 17 Uhr das Bürgersingen statt. Einziger Nachteil des Johannaparks: Hält man sich in der Nähe des Tümpels auf, kann es schon mal passieren, dass bei ungünstigen Winden unangenehme“Düfte“ herüberwehen. Deshalb gibt es: 4 von 5 Theos.

Vier Theos von Fünf

Lene-Voigt-Park

Ein Park der etwas anderen Sorte befindet sich im Herzen von Reudnitz. Der längliche Schlauch, der nach der sächsischen Mundartdichterin benannt ist, überzeugt vor allem durch die Besonderheiten, die sich am Rande der länglichen Grünfläche befinden. Vor allem für sportlich aktive Menschen ist allerhand dabei: Zwei Beachvolleyballfelder, diverse Tischtennisplatten und für die Kleineren unter euch ein großer Spielplatz. Von Joggern und Fahrradfahrern werden die Wege am Rande der Grünflächen rege genutzt. Charakteristisch sind auch die am Rand befindlichen Rohre und andere architektonisch interessante Objekte. Der Liegefläche ist ziemlich schmal und vor allem an schönen Tagen ist der Park sehr voll. Wenn man allerdings einen günstigen Platz ergattert, kann man sogar den Uniriesen in der Ferne glänzen sehen. Vielfältig nutzbar, sympathisches Ambiente, interessante Umgebung – dafür gibt es von uns: 5 von 5 Theos!

Fünf Theos von Fünf

Alexis-Schumann-Platz

Mitten in der Südvorstadt an der Tram-Haltestelle Karl-Liebknecht/Kurt-Eisner-Straße befindet sich eine große Wiese, die von Bäumen umrandet ist. Der Alexis-Schumann-Platz liegt direkt an der Karli, so muss man sich um die kulinarische Versorgung schon mal keine Gedanken machen, jedoch hat man auch hier einen gewissen Geräuschpegel, den man sich nicht entziehen kann.  Etwas versteckt hat der Platz einen schönen Spielplatz für Kinder und genügend Schattenplätze. Am Abend wird der Park bei gutem Wetter gut besucht und es tummeln sich viele Leute auf der Wiese. Verdiente 4 von 5 Theos.

Vier Theos von Fünf

Schillerpark

Direkt neben dem Hauptcampus der Uni gelegen, also sehr zentral, kann man frische Luft in der sogenannten Lenné-Anlage schnappen. Der im Volksmund eher als Schillerpark bekannte Grünfläche gehört zum grünen Promenadenring, der den gesamten Innenstadtring umgibt. Vorteil dieser recht kleinen Parkanlage ist ganz klar die Nähe zum Zentrum, man kann sich mal kurz mit einem Kaffee auf die Wiese setzen, um der Stadtluft zu entfliehen. Für Denkmalfreunde gibt es mehrere Denkmäler zu bestaunen, u.a. das Schiller- und Schumann-Denkmal. Störend sind allerdings auf Dauer der Straßenlärm und die Sauberkeit, die etwas zu wünschen übrig lässt.  Deswegen vergeben wir nur: 3 von 5 Theos.

Drei Theos von Fünf

Ulepark am Uni-Klinikum

Unweit vom Bayerischen Bahnhof bietet der Ulepark einen Platz zur Erholung und Entspannung. Der kleine aber feine Park besitzt außerdem einen Spielplatz und etwas versteckt in jedem Winkel Sitzmöglichkeiten. Der Park ist schön ruhig und sauber, und lädt mit seinen sattgrünen Rasen zum Verweilen ein. Nachmittags wird er von Jugendlichen aus der umliegenden Schule genutzt, tagsüber schnappen Patienten aus dem Uni-Klinikum frische Luft. Zwar ist der Park sehr klein, kann aber von seiner „Ausstattung“ mit den großen Parks mithalten.  Es gibt 4 von 5 Theos.

Vier Theos von Fünf

Richard-Wagner-Hain

Im Clara-Zetkin Park direkt neben dem Elsterwehr gelegen, findet man ein eine terrassenartige Grünfläche namens Richard-Wagner-Hain. Liegefläche gibt es hier genug, sowohl Sonnenplätze also auch ein paar schattige Plätze unter den großen Bäumen. Der ebene Boden ist perfekt für Wikinger-Schach geeignet. Im Juli findet hier auch jedes Jahr der beliebte Hörspielsommer statt. Für den kleinen Hunger zwischendurch, kann in dem kleinen Bauwagen Zierlich Manierlich nach Herzenslust geschlemmt werden. Der Richard-Wagner-Hain liegt nah das Zentrums und zur Arena bzw. zum Stadion ist es auch nicht weit. Insgesamt gibt es für dieses schöne Fleckchen 5 von 5 Theos:

Fünf Theos von Fünf

Fritz-von-Harck-Anlage

Die kleine Parkanlage mit einem riesigen Springbrunnen befindet sich zentrumsnah neben dem Bundesverwaltungsgericht. Der Rasen ist originell wellenförmig angelegt und eignet sich nur zum kurzen verweilen, da man immer auf einem Hügel liegt. Da der Park aber nicht nur an einer vielbefahrenen Straße sondern auch Kreuzung liegt, kommt man durch den Lärm nicht wirklich zum entspannen. Auf einer langen Holzbank, die sich in einem Halbkreis um den Brunnen befindet, kann man wunderbar sitzen. Ein Pluspunkt bei heißen Temperaturen ist die potentielle Abkühlung im Wasser, jedoch ist die laute Fontäne des Brunnens ziemlich nervig. Theo vergibt 2 von 5 Theos.

Zwei Theos von Fünf

Volkspark in Kleinzschocher

Eine Oase für Entspannung und Ruhe und das mitten im Westen von Leipzig. Wer dem städtischen Lärm entfliehen möchte ist hier genau richtig. Wald, Wiesen und herrliche Blumenbeete gibt es hier zu sehen. Wer etwas mehr Action braucht kommt auf den Sportplätzen und im Sportbad auf seine Kosten. Seine Decke kann man hier auf vielen sehr weiträumigen Wiesen oder in lauschigen, schattigen Plätzchen aufschlagen, je nach dem nach was der Sinn einem steht. Essen und Trinken sollte man sich mitnehmen, denn einen Imbiss sucht man vor Ort vergebens. Insgesamt gibt es dafür 4 von 5 Theos:

Vier Theos von Fünf

Stadtgarten Leipzig

Der Stadtgarten in Leipzig befindet sich in der Nähe des Roßplatzes zwischen Brüder- und Leplay Straße. Dieser symmetrisch angelegte Garten bietet kleine Liegeflächen mit einem genialen Blick auf das Neue Rathaus und da er nicht weit von dem Unigelände entfernt ist, ist er eine schöne Alternative zum meist gut besuchten Schillerpark. Je nach Vegetationszeit kann man sich an den Blumenbeeten in der Mitte des Parks erfreuen und sich dabei aussuchen, ob man auf Bänken oder der schönen Wiese sitzen möchte. Die Straßen rund um den Park sind wenig befahren, jedoch bekommt man den Stadtlärm trotzdem mit. Insgesamt fühlt man sich beim Liegen auf dem Rasen etwas beobachtet, deshalb gibt es 3 von 5 Theos.

Drei Theos von Fünf

Theo hat auf seinem Rundgang gesehen, dass Leipzig viele tolle Parks zu bieten hat. Er hat bei Weitem noch nicht alle Grünflächen erkundet, deswegen freut er sich sehr über weitere Vorschläge!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*