Erlebnisbericht:Theo auf dem Drachenboot

Leipzig. Ende September. Strahlender Sonnenschein. Was gibt es da Schöneres, als die Wasserlandschaft Leipzigs zu erkunden? Das dachte sich auch Theo und war mit einem Drachenboot bei Freizeit-Abenteuer-Leipzig im Leipziger Westen unterwegs. Die Boote heißen übrigens so, weil nach asiatischer Tradition vorne ein Drachenkopf und hinten ein -schwanz am Gefährt angebracht waren. Da es sich ohne Aufsatz besser manövriert, wurde bei uns der Drachenkopf durch Luftballons ersetzt.

Nach einer kurzen Einweisung vom Führen des Paddels bis hin zu Sicherheitshinweisen ging es in die 10 Meter langen Boote, in die maximal 20 Leute reinpassen. Immer paarweise nahmen wir auf der Bank Platz, jeder bekam ein Paddel in die Hände. Nach Anleitung und auf Kommando unser vorne sitzenden Trommlerin wurde gepaddelt was das Zeug hält – besonders der Start wurde eingehend geübt. Im Herzen Lindenaus gab es auch außerhalb des Kanals einiges zu sehen und bei dem Wetter war die Stimmung bestens. Diese kulminierte dann in einem Wettkampf mit einem anderen Boot, das sich währenddessen ebenfalls „warmgefahren“ hatte. Auf einer Sprintstrecke von 100 Metern wurde der verdiente Sieger gekürt. Theo behält es sich allerdings vor, nicht zu verraten wer gewonnen hat 😉

Alles in allem ein waschechter wunderschöner Sonntagsausflug und wer sich auf dem Wasser wohlfühlt, tolle Ecken Leipzigs sehen will und sich nebenbei noch sportlich betätigen möchte, für den kann man das Drachenboot-Fahren wärmstens empfehlen!  Einen großen Dank an das Team von I love Leipzig und Freizeit-Abenteuer-Leipzig die den Ausflug möglich gemacht haben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*